Die Bremer Stadtmusikanten

EIn Märchen für Kinder ab 5 Jahre


 

Theater GegenStand zeigt „Die Bremer Stadtmusikanten“, 

 

die Geschichte der vier grundverschiedenen Tiere, die sich zusammentun und damit genau das finden, was sie so dringend brauchen: Freundschaft, Mut und ein besseres Leben.

 

Es ist die erste Freundespflicht, ein Freund frisst seine Freunde nicht!

 

Vier liebenswerte, aber in die Jahre gekommene Haustiere werden unsanft vor die Tür gesetzt. Dem Esel soll es an den Kragen gehen, weil er die Mehlsäcke nicht mehr tragen kann, der Hund soll verschwinden, weil er weder als Jagdhund noch als Wächter etwas taugt. Und die Katze wird weggejagt, weil ihre Mäusefangquote in den Keller gesunken ist. Mit dem Hahn ist das Quartett perfekt – dieser kann zwar laut krähen aber nicht pünktlich am Morgen und deshalb sollte er im Kochtopf landen.
Als sich die Unglücksraben auf ihrer Flucht begegnen, beschließen sie, in Bremen eine gemeinsame Karriere als Musikanten zu starten. Jedoch weiß keines der Tiere so genau, wo Bremen eigentlich liegt. Sie verirren sich und damit beginnt ihr großes Abenteuer, bei dem sich Kinder von 5 bis 99 Jahre gruseln und vergnügen können. 

 

Mit einem Team aus: Dennis Danner, Annette Förg, Artur Förg, Regina Guiwan, Johanna Krüger

 


Text: Johannes Galli Regie: Artur Förg


Eintritt Waggonhalle:
VVK: 5 Euro zzgl. 1,50 Euro Gebühren
AK: 8 Euro


Für große und kleine Menschen ab 5 Jahren