Weil es so schön war ist es wieder da:
Theater GegenStand Sommerprojekt 2018

Sommernachtsträume

unterm Sternenhimmel


Termine


Do. 19. September/ 20:00 Uhr/ Spiegelslustturm Marburg / Karten online kaufen --->
Fr. 20. September/ 20:00 Uhr/ Spiegelslustturm Marburg / Karten online kaufen --->


Bild Georg Kronenberg
Bild Georg Kronenberg
Bild Georg Kronenberg
Bild Georg Kronenberg

 

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr nimmt Theater GegenStand seinen Sommernachtstraum - In tausend Formen, wieder auf und verwandelt erneut den Wald um den Spiegelslustturm, sowie den Otto-Ubbelohde Garten in Goßfelden in ein Meer aus Licht und Poesie.

 


Lassen Sie sich entführen! Entführen in eine verzauberte Welt, eine Welt aus Licht und Schatten, Worten und Klängen, bevölkert von zauberhaften Wesen, die für Sie spielen, singen, flüstern und tanzen.

Bei Dunkelheit, sommerlicher Luft und abendlicher Stille,

weisen Lichter Ihnen den Weg von Lichtinsel zu Lichtinsel.

Lauschen Sie Märchen und Gedichten… lassen Sie sich in der Hängematte schaukelnd von poetischen Worten umwehen… oder erleben Sie einen Dichterwettstreit zwischen den wunderlichsten Wesen des Waldes…

Sie sind mittendrin, eingebettet in eine wunderschöne Kulisse der Natur.

Wir garantieren Ihnen einen wahrlich phantastischen Sommernachtstraum, gewoben aus Poesie und Musik; geflochten aus Texten von bekannten und unbekannten Dichtern der deutschen Literatur.

Die Sommerprojekte von Theater GegenStand finden an außergewöhnlichen Orten statt, wobei es meisterlich gelingt, die Besonderheiten dieser Orte zu nutzen und einen ganz neuen Blick darauf zu ermöglichen

.

Wir empfehlen Ihnen festes Schuhwerk und dem Wetter angemessen Kleidung.

 

 

Eintritt:
Vorverkauf: 12 €/ ermäßigt 8 €, zzgl. Gebühren
Abendkasse: 15 €/10 €


Dauer der Performance:
ca. 90 Minuten, Ausklang bei Wein und Musik


Texte: Theater GegenStand und Klassiker der deutschen Lyrik

 

Regie/ Künstlerische Leitung: Karin Winkelsträter und Inga Berlin


Es spielen, sprechen, flüstern, singen und tanzen:

 Bernd Duve-Papendorf, Frank Winterstein, Gouine Fährmann, Ilona Horn, Inga Berlin, Jaqueline Kunz, Joachim Becker, Liz Brunner, Maria Kersting, Norbert Peiker, Svetlana Matsko, Regina Guiwan, Sven Neumann, Uschi Hartnack