Rose und Walsh

von Neil Simons


Termine:
Mi 13.05.2020/ 20:00 Uhr / Waggonhalle Marburg / -----fällt aus-----
Do 14.05.2020 / 20:00 Uhr / Waggonhalle Marburg / -----fällt aus-----

Fr 15.05.2020 / 20:00 Uhr / Waggonhalle Marburg /  -----fällt aus-----

Sa 16.05.2020 / 20:00 Uhr / Waggonhalle Marburg / -----fällt aus-----

So 17.05.2020 / 18:00 Uhr / Waggonhalle Marburg / -----fällt aus-----

 

Neue Termine folgen


Seit vielen Jahren sind die zweifache Pulitzer-Preis Gewinnerin Rose Steiner und der berühmte Schriftsteller Walsh McLaren ein Paar. Die beiden streiten, diskutieren und sind doch in tiefer Liebe verbunden. Was tut es da zur Sache, dass Walsh schon vor 5 Jahren verstorben ist. Lediglich Rose kann ihn wahrnehmen: „Jetzt, da du tot bist, lebt es sich viel besser mit dir.“

 

Die Probleme beginnen, als Walsh beschließt, dass es Zeit ist, sich zurückzuziehen und für immer zu verschwinden. Er möchte Rose aber noch ein „Erbe“ hinterlassen, dass sie aus ihren derzeitigen finanziellen Nöten befreien soll. Es geht um ein unvollendetes letztes Werk. Ein anderer Autor müsste es fertig schreiben.

 

Mit Hilfe von Rose´s Vertrauter Arlene wird bald ein Kandidat gefunden, der etwas abgehalfterte Schriftsteller Gavin Clancy. Allerdings hat er ganz andere Vorstellungen von dem Buch...

 

Neil Simons außergewöhnliches Stück ist eine leichte und gleichzeitig tiefsinnige Liebesgeschichte, in der nicht immer alles so ist, wie es scheint. Eine Geschichte, die über den Tod hinausgeht, berührend und nicht zuletzt höchst amüsant.

 

Regie:

Dieter Wagner

 

Regieassistenz:

Katrin Holzapfel,

Kathrin Vetterdietz


Mit:

 

Rose Steiner -

Angelique Verdel

 

Walsh McLAren - Dieter Wagner

 

Arlene Moss -

Sabine Holzloehner

 

Gavin Clancy -

Tobias Kloes


Eintritt:
VVK: 12 Euro zzgl.  Gebühren
AK: 16 Euro